Ärztepartnerschaft                                              Dr. med. Schader / Dipl. med. Pellicci

Hochriesstraße 21 ~ 83209 Prien am Chiemsee ~ Tel. 08051 2037 ~ Fax 08051 64522

HOT-Therapie (Hämatogene Oxidations-Therapie)


Der Schwerpunkt der H.O.T.-Therapie liegt in der Verbesserung und Behebung von Durchblutungsstörungen. Diese entstehen durch Mangelversorgung der Zellen mit Sauerstoff. Durch die verminderte Zelloxydation werden vermehrt Schlackenstoffe gebildet, die u.a. zu einer Verengung bis hin zu einer Verstopfung der Arterien führen kann. Diese können in allen Körperregionen und Organen entstehen. Aber besonders gefährdet sind die Organe, mit dem höchsten Sauerstoffumsatz, das Herz und das Gehirn. 




Im Vordergund dieser Behandlung stehen die Durchblutungsstörungen, die arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen und Verschlusserkrankungen.

Die wichtigsten sind:


Herzdurchblutungsstörung:

Symptome: Kurzatmigkeit bei Belastung, Druck und Brennen in der Brust, ausstrahlender Schmerz von Brust in Arm und Rücken mit Beklemmung und Angstzuständen.


Gehirndurchblutungsstörung:

Symptome: Rasche Ermüdbarkeit, Konzentrationsstörungen, Nachlassen der Merkfähigkeit, Sehstörungen, Ohrensausen, Schwindel und Kopfschmerz bei geistiger Anspannung


Durchblutungsstörungen der Arme und Beine:

Symptome: Blässe, Kälte und Schweregefühl, Kribbeln und Taubheitsgefühl, eingeschränkte Gehstrecke, Wadenkrämpfe, schlecht heilende Wunden.


Bei allgemeinen chronischen Krankheiten bewirkt die Verbesserung der Durchblutung eine Aktivierung des Stoffwechsels und des Immunsystems. So u.a. bei: