Ärztepartnerschaft                                              Dr. med. Schader / Dipl. med. Pellicci

Hochriesstraße 21 ~ 83209 Prien am Chiemsee ~ Tel. 08051 2037 ~ Fax 08051 64522

ACP - Therapie bei Arthrose und Sportverletzungen


Der Heilungsprozess eines verletzten oder entzündeten Gewebes durchläuft eine komplexe und präzise geregelte Serie von körpereigenen Vorgängen. Eine wichtige Rolle dabei spielen die Thrombozyten (Blutplättchen). Am Ort der Verletzung setzen sie Wachstumsfaktoren frei, die den Wiederaufbau des verletzten Gewebes initiieren und schmerzhafte Entzündungsvorgänge hemmen.

 Auf dieser Erkenntnis beruht die ACP-Therapie, dessen hohe Konzentration an Wachstumsfaktoren die körpereigene Heilung unterstützt.



Zu empfehlen ist die ACP-Therapie bei schmerzhaften leichten bis mittelschweren Arthrosen (Grad I-III). Eine deutliche Linderung kann ebenso bei Sehnenentzündungen erzielt werden. Bei den meisten Verletzungen des Bewegungsapparates, der Bänder und Sehen, aber auch bei Muskelverletzungen oder Sehnenentzündungen kann die Heilung von ACP unterstützt werden.



Der Behandlungsablauf

1. Blutentnahme aus der Armvene
2. Trennverfahren zur Gewinnung der körpereigenen Wirkstoffe in konzentrierter Form (ACP - Autologes Conditioniertes Plasma)
3. Injektion dieser Wirkstoffe in die betroffene Region

Vorteile für den Patienten
• Ambulant
• Schnell (< 30 Min.)
• Körpereigene und dadurch verträgliche Wirkstoffe